Streuobst-wiesen

Lohnmosterei

Apfelsaft

Honig


Honigernte 2017

Trotz des Frostes im April gab es doch noch eine gute Honigernte in diesem Jahr. Anders als 2016, sammelten die Bienen weniger Frühlings-, dafür aber mehr Honigtau-Honig. Das kam durch die Trockenheit im Frühsommer - so konnte sich mehr Honigtau auf Blättern und Fichtennadel ansammeln, ohne vom Regenwasser abgewaschen zu werden.

 

Wir wandern nicht mit unseren Bienen zu entfernten Trachtquellen. Deshalb ist unser Honig ein Spiegelbild der Natur im Westerwald.

 

Wir haben unsere Honigernte im Juli abgeschlossen, nun sind wir dabei, die Völker auf den Winter vorzubereiten. Wir füllen die Futtervorräte unserer Bienen auf und behandeln die Völker mit Ameisensäure gegen die Varroamilbe.

 

Die neuen Honige sind ab sofort bei uns erhältlich.

Es gibt doch Honig!

Erste Honigernte 2017

mehr lesen

Die Natur explodiert

Die warmen Temperaturen der letzten Tagen lassen den Garten erblühen...

mehr lesen 0 Kommentare

Frühlingserwachen

Ein Hauch von Frühling

mehr lesen 0 Kommentare

Neuer Blog-Artikel

Ein richtiger Winter!

mehr lesen 0 Kommentare

Die Natur explodiert

Die warmen Temperaturen der letzten Tagen lassen den Garten erblühen...

mehr lesen 0 Kommentare

Silvia und Christoph Puderbach

Apfelsafthersteller und Imker

Wir haben unsere Lohnmosterei im Jahr 2014 ins Leben gerufen, um einen Beitrag zum Schutz unserer Streuobstwiesen zu leisten. Es machte uns traurig, dass die leckeren, ungespritzten Streuobstäpfel ungenutzt auf den Wiesen liegen bleiben und so sind wir kurz entschlossen zu Tat geschritten. 

 

Bei uns können Sie Ihr Streuobst in leckeren Apfelsaft umwandeln lassen. Zwischen Anfang Oktober und Mitte November ist unsere kleine Lohnmosterei geöffnet.

 

Wer keine eigenen Äpfel hat, kann von uns naturtrüben Streuobst-Apfelsaft in 3- oder 5-Liter Bag-in-Box erwerben. Hiermit leisten auch Sie einen Beitrag zum Schutz unserer Streuobstwiesen.

 


Naturschutz

Streuobstwiesen prägen das Landschaftsbild am Mittelrhein und im Westerwald. Extensiv bewirtschaftete Streuobstwiesen bieten unzähligen Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause und sind deshalb wichtig für die Artenvielfalt. In der heutigen Zeit sind diese Biotope stark gefährdet.

Nachhaltigkeit

Wir pflanzen regelmäßig junge hochstämmige Apfelbäume. Dabei wählen wir Sorten, die schon seit langer Zeit in unserer Region angepflanzt werden. Damit möchten wir sicherstellen, dass für die oft bereits 100-jährigen, alten Apfelbäume Nachfolger heranwachsen.

Regionale Produkte und Artenvielfalt

Mit der Herstellung von Saft aus Ihren eigenen Äpfeln, dem Kauf von regionalem Apfelsaft und Honig tun Sie etwas für unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt.